Permalink

1

Das Ostkreuz, die Parteien und der Wahlkampf

Erster Spatenstich am 3. September 2006?

Wir hatten es geahnt: Die Berliner Parteien würden keine Chance auslassen, um ihr Tun vor den Wahlen zum Abgeordnetenhaus in ein gutes Licht zu rücken. Man kann aber allen seit 1990 in Berlin regierenden Parteien nur davon abraten, den endlich beginnenden Ostkreuzumbau für ihren Wahlkampf auszuschlachten. Das Thema ist dazu völlig ungeeignet, denn die Ostkreuz-Sanierungs-Partei gab und gibt es nicht. Jeder, der hier Trittbrett fahren will, wird dadurch Stimmen bei den bevorstehenden Wahlen verlieren.

Das konnten wir heute in der Berliner Zeitung lesen:

Bei Berliner Politikern grassiert offensichtlich das „Wahl-Fieber“. Kurz bevor die Bürger am 17. September das Abgeordnetenhaus neu wählen, wird nicht nur der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg International mit einem ersten Spatenstich offiziell in Szene gesetzt. Am Tag vor dem Fest in Schönefeld, dem 4. September, wird möglicherweise der Beginn eines weiteren großen Verkehrsprojekts öffentlich zelebriert. Dann soll nach der jetzigen Planung der erste Spatenstich für die seit Jahren geplanten Bauarbeiten am Bahnhof Ostkreuz gefeiert, erfuhr die Berliner Zeitung.

Hier der komplette Artikel der Berliner Zeitung vom 20. Juni 2006 zum Nachlesen.

Wir werden weiter darüber berichten, wie die Politik vor den Wahlen ihr Mäntelchen in den Ostkreuzwind hängt.

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

1 Kommentar

  1. Pingback: Stefan Metze - sein privates Weblog