Permalink

off

Warten auf den Baubeginn

Trotz der hiesigen WM habe ich mich heute auf den Weg gemacht und wieder einige neue Bilder vom Ostkreuz gemacht.

Hier mein Bericht in Bildern:

Seit einigen Tagen ist die Nordkurve zum Ring nun endgültig für den Verkehr gesperrt. Das südliche Gleis war schon länger dicht, nun bekam auch das nördliche eine frische SH2-Scheibe.

Dichtes Gestrüpp holt sich die Trasse zurück, hier fährt garantiert kein Zug mehr.

Der Blick Richtung Frankfurter Allee, nach letztem Stand sollen auf der bereinigten Trasse Bäume gepflanzt werden. Wenn der Umbau des Bahnhof Ostkreuz noch weiter verschoben wird, wachsen die Bäume von ganz alleine.

Blick Richtung Osten (Nöldnerplatz), hier wurde noch in den letzten Tagen fleißig gearbeitet, nun ist ordentlich Baufreiheit geschaffen. An der Stelle wo die Gleise nach links abbiegen wird eines Tages die Erkner-Bahn (S3) die Strecke nach Lichtenberg überqueren.

Das Gelände hinter der FHTW, der spätere Bahnhofsvorplatz mit dem Ausgang Nord-Ost. Hier soll später auch die Tram 21 direkt zum Ostkreuz fahren.

Hier wird als aller erste große Baumaßnahme die neue Kynaststraßenbrücke gebaut, sie wird einige Meter weiter östlich als die alte verlaufen.

Das Ostkreuz mit Wasserturm. Die Bagger stehen und warten auf ihren großen Einsatz.

Auch dir Brücken über der Karlshorster Str. werden komplett saniert, mit 3,80 m Durchfahrtshöhe fallen diese heute sehr niedrig aus.

Bereits saniert wurde die Brücke über der Stadthausstr. Auch die Stützwände wurden saniert.

Die S-Bahnlinien S5, S7 und S75 wurden kurz vor der Fußball WM wieder auf ihre Stammtrasse verschwenkt.

Auch die Nachtzüge aus Warschauer Straße fahren wieder auf dem eigenen Gleis.

GD Star Rating
loading...
Warten auf den Baubeginn, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

Kommentare sind geschlossen.