Permalink

7

Warten, immer noch warten

Nicht nur für neu Berliner, auch für die Berliner Zeitung ist der ostkreuzblog ein ein Informationsmedium rund um das Ostkreuz und den geplanten Umbau geworden. So berichtet die Berliner Zeitung heute über den geplanten Umbau nach dem sie zuvor sowohl Stefan als auch mich angerufen hatte. (Im übrigen feiere ich erst im nächsten Jahr meinen 33sten Geburtstag.)

Das was vorher ungewiss war scheint nun allerdings klare Formen anzunehmen. So wird der 4. September wohl nicht der „Tag des ersten Spatenstiches“ sein. Noch immer liegt die Baugenehmigung nicht vor. „Nach derzeitigem Stand wird davon ausgegangen, dass der Planfeststellungsbeschluss Ende September 2006 erlassen werden kann“, sagte Bettina Baader, die Sprecherin des Eisenbahn-Bundesamtes, der Berliner Zeitung im heutigen Bericht. Man rechnet dort vor, das nur klar war, dass der Bescheid im Sommer erteilt werden soll. Der Sommer dauere jedoch noch bis zum 22. September. Fraglichist also was dieses Jahr überhaupt noch geschehen wird.

So sind zwar seit Anfang des Jahres die Bauvorbereitenden Maßnahmen eingeleitet worden welche durchaus immer noch andauern. Man gräbt sich dem Ostkreuzumbau Woche für Woche ein Stückchen näher. Jedoch weiss anscheinend niemand so recht wann es nun wirklich losgehen wird. Das ganze bleibt also weiterhin spannend. Und eventuell wird der Markgrafendamm ja noch fertig bevor der erste Spaten das Ostkreuz sticht.

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

7 Kommentare

  1. Guck einfach mal in dem Menu rechts unter Eisntellungen, Da gibt es den Punkt registrieren und auch den Punkt Anmelden. Und genau das ist der den Du suchst.

  2. Hallo TeoDe,

    du kannst Bilder hier einstellen in dem du, wenn du hier als Autor registriert bist, dich einloggst und unter „Schreiben“ einen neuen Artikel schreibst. Du kannst dort bequem Bilder uploaden und diese in deinen Text mit einbinden. Ganz wichtig ist, dass du dann den Artikel veröffentlichst und nicht nur speicherst, also auf „Veröffentlichen“ klicken.

    Am bequemsten ist es aber Artikel zu verfassen, in dem man das mit dem Programm „Blogdesk“ tut. Hier könnt Ihr Eure Artikel im offline modus schreiben, Bilder einfügen etc. und die Artikel dann bequem veröffentlichen.

    Link zu Blogdesk

  3. Heute möchte ich mich auch mal melden. Wie bekommt man Bilder hier rein?
    Ich bin zwar in Berlin Kreutzberg zur Welt gekommen habe aber dann mit 40 nach Thüringen geheiratet. Ich momme regelmäßig nach Berlin und sehe mich dann im Bahnhof Ostkreutz um. Einige Bilder habe ich gemacht. Es sind allerdings schon welche von anderen gemacht worden mit dem gleichen Abbildungen. Auch vom Lehrter Banhof und vom Potsdammer Platz während der Bauphase. Also wie bekomme ich hier Bilder rein?
    Gruß TeoDe

  4. Hallo Leute,

    es wäre sehr nett wenn ihr irgendwo eine Kontaktadresse unterbringen könntet. Die Leute wenden sich an mich wenn sie fragen zu dem Weblog hier haben.

    Viele Grüße

    Vlad

  5. Oder an mich 😉 Wer hat sich denn an Dich gewandt? Und wahrscheinlich hast du recht. Man sollte evtl. darüber nachdenken für sowas eine Art Pressekontakt einzurichten.
    Aber bisher ging es ja noch garnicht so richtig los hier und bis auf mich hat auch noch keiner der weiteren Autoren etwas geschrieben. Vielleicht schaffen wir es ja zum Spatenstich uns alle einmal zu treffen und dann auch ein wenig Struturen zu organisieren.