Permalink

5

Brückenabriss in vollem Gange

Der Brückenabriss der Kynaststraßenbrück am Ostkreuz ist in vollem Gange.
In den letzten Tagen wurden Spundwände gesetzt und der Asphalt der Kynaststraßenbrücke entfernt.
Das Setzen der Spundwände löste so starke Erschütterungen aus, dass der hintere Teil des Ringbahnsteigs drohte ins Gleisbett abzusacken. Mittlerweile wurde diese schadhafte Teil entfernt, zeigt aber auch deutlich wie dringend am Ostkreuz der Handlungsbedarf ist.

GD Star Rating
loading...
Brückenabriss in vollem Gange, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

5 Kommentare

  1. Es gibt auf dem Erknerbahnsteig die neueste (2.) Ausgabe des Ostkreuz – Kurier im Ständer der Punkt 3 Zeitung. Recht informativ. Wird anscheinend als Beilage der Boulevard-Zeitung „Berliner Kurier“ herausgegeben von der Deutschen Bahn.
    Gruß
    Karl Otto

  2. Pingback: Berliner Fresse » Berliner Imbiss: Currywurst Bude auf der Warschauer Brücke

  3. Sehe ich auch so. Zumal dieser Text so auch im Punkt 3 nachzulesen ist.

    Ich fahre ebenfalls jeden Tag am Ostkreuz vorbei. Zur Zeit ist es wirklich sehr interessant. Jeden Tag ändert sich etwas und es geht vorran. Am Freitag werde ich vor Ort sein wenn begonnen wird die Kynaststraßenbrücke abzureißen. Ich bin gespannt und freue mich auf spannende Fotos. Diese kann man dann auf meine Doku-Seite begutachten 😀

  4. Am Ostkreuz wird die Kynastbrücke abgerissen12.06.2008
    Mit der Sperrung der Kynastbrücke am Bahnhof Ostkreuz begannen am 2. Juni die Arbeiten zum Abriss und Neubau der Straßenbrücke sowie für den künftigen Regionalbahnsteig der Ringbahn. Bahnsteig und neue Kynastbrücke sollen Ende 2009 fertig sein.

    Der Regionalbahnsteig wird dann zunächst für die S-Bahn auf dem Ring genutzt, bis auch der Ringbahnsteig der S-Bahn fertiggestellt ist. Wegen der umfangreichen Arbeiten in den kommenden Monaten müssen sich Auto- und Bahnfahrer zeitweilig auf erhebliche Einschränkungen einstellen.

    So wird vom 16. Juni bis zum 30. Oktober 2008 die Hauptstraße am Ostkreuz zwischen neue Kynaststraße und Markgrafendamm gesperrt.

    Der Kfz-Verkehr und die Buslinien 194 und N 94 der BVG werden in beiden Richtungen über die neue Kynaststraße und die Straße Alt-Stralau umgeleitet.

    Die bisherigen Bushaltestellen am Empfangsgebäude werden an den Knotenpunkt Hauptstraße / Kynaststraße und die Taxistellplätze in die neue Kynaststraße verlegt.

    Zudem werden in dieser Zeit über der Hauptstraße Teile der Kynastbrücke und der Gewölbebrücke für die Fernbahngleise des Rings abgebrochen. Ebenfalls zeitweilige Einschränkungen gibt es in den kommenden Wochen bei der S-Bahn und im Regionalverkehr. So werden in der Zeit vom 20.6. bis 5.7.2008 die 10 bis 14 Meter langen Stahlbrückenteile der Kynastbrücke ausgehoben.

    Vom 17.7. bis 1.12.2008 wird für die Gründung der neuen Stützen des Ringbahnsteiges und der Kynastbrücke das stadtauswärts führende Gleis der S-Bahn nach Erkner gesperrt. Die Züge der S 3 fahren in beiden Richtungen über das stadteinwärts führende Gleis. Zusätzlich muss in einigen Nächten beziehungsweise an Wochenenden die S 3 im Bereich des Bahnhofs Ostkreuz komplett unterbrochen werden.

    Mehr dazu in der kommenden punkt 3-Ausgabe am 26. Juni.