Permalink

13

Zwischenspurt am Ostkreuz – ab März wird bei der S-Bahn gependelt

Neue S-Bahntrasse zum Bahnsteig Rn1

Viel Bewegung ist um und am Ostkreuz zu beobachten. Nein, nicht nur durch die vielen Zug- und Fahrgastbewegungen, sondern auch beim Baufortschritt. Es stehen große Änderungen der Betriebsführung bevor. Ab 8. März gibt es den ersten baubedingten Pendelbetrieb zwischen Lichtenberg/Rummelsburg und Ostbahnhof.

Das neue nördliche Streckengleis der S-Bahn soll in Betrieb genommen werden und ihm gleich zwei neue Bahnsteig in Ostkreuz und Warschauer Straße. Das neue nördliche S-Bahngleis ist so gut wie durchgehend. Es muss noch Schotter aufgefüllt und in Endlage gebracht werden. Dazu sind s.g. Stopfarbeiten notwendig. Auch die Stromschiene sowie alles Signalanlagen müssen noch eingerichtet werden. Und das bei winterlichen Temperaturen.

Die endgültige Inbetriebnahme der beiden Bahnsteige und des Streckengleises wird dann wahrscheinlich auf das Osterwochenende 28.03. – 02.04. fallen. Nachzulesen im PDF der Deutschen Bahn.

Kabelbrücke zwischen Nöldnerplatz und Ostkreuz

Die Umfahrung der Baustelle EÜ Karlshorster Straße ist auch fast fertig. Bahndamm und Brücke sind erreichtet, es fehlt noch das S-Bahngleis.

S-Bahntrasse nördlich des Ostkreuzes

Westlich vom Ostkreuz ist nun das Brückenwiderlager der alten Ring-Nordkurve endgültig verschwunden. Hier wird später das eigentliche nördliche S-Bahngleis entlang führen.

Neuer Bahndamm für die Fernbahn

Auch auf der Südseite tut sich jetzt einiges. Man bereitet das Planum für die neue Trasse der Fernbahn vor. Im Juni dieses Jahr sollen die Fernbahngleise dann nach Süden verschwenkt werden, der Aufbau des Regionalbahnsteigs Ru kann dann beginnen.

Fundamente für die Oberleitungsmasten

Gut zu erkennen ist hier der Verlauf der neuen Fernbahntrasse. Die betonierten Fundamente sind für die Masten der neuen Oberleitung. Sie markieren die südliche Begrenzung des neuen Bahndamms.

Planum für die neue Fernbahntrasse

Unter dem Ringbahnsteig bereitet man das Planum für die neue Fernbahntrasse vor. Rechts neben der Betonkante werden später zwei Gleise liegen. Eines dient als Durchfahrgleis von und zum ICE-Betriebswerk Rummelsburg. Das andere ist dann das stadtauswärtige Gleis der Regionalbahn.

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

13 Kommentare

  1. Guten tag!

    Was denken sie über ein Bahnsteig bei der Gleis von und zum ICE-Betriebswerk Rummelsburg?

    Übergangsmöglichkeiten zwischen ICE und die Ringbahnsteigen und enige Züge die Rn1/Rn2 benützt.

    Grüße aus Schweden