Waitress - Broadway Show Tickets - Windy City Amusements Find great deals for Honda EU7000IS hondaeu7000is.us

Von Rummelsburg bis Ostbahnhof – auch im Dezember geht’s ordentlich voran

Auch im Dezember wird auf der gesamten Großbaustelle zwischen Rummelsburg und Ostbahnhof weiter gebaut. Bei meinen letzten Fototouren war allerdings das Wetter stets so schlecht, dass ich es gemieden habe lange Fußwege zu abzuschreiten. Nun hat uns das Wetter am vergangenen Dienstag aber mit schönstem Sonnenschein verwöhnt, so dass ich die gesamte Baustelle ein mal abgelaufen bin.

Jede Menge Bildmaterial ist entstanden. Zum Stand der aktuellen Arbeiten werde ich dieses mal wieder direkt unterhalb der Bilder etwas schreiben. Die Bilder sind nach Reihenfolge meiner Fototour sortiert.

DSC08385
Beginnen wir die Tour am Bahnhof Rummelsburg. Hier wird weiterhin an der Herstellung des Trogbauwerks und der Stützwand gearbeitet. Die Bauarbeiten gehen hier zügig voran.

DSC08388
Hier zu sehen der Übergang zwischen Trogbauwerk und der anschließenden Stützwand, im Hintergrund die alte Stützmauer. Gut zu erkennen auch der entstehende Kabelkanal.

DSC08391
An einigen Stellen des Trogbauwerks entstehen besondere Betonsockel. Sie werden später die Masten der Oberleitung bzw. der Signale tragen.

DSC08393
Die überstehende lastverteilende Betonplatte wurde noch nicht an allen Stellen errichtet. Hier kurz vor der Brücke Karlshorster Straße ist man noch nicht so weit.

DSC08394
Unter der Brücke Karlshorster Straße, alt und neu nebeneinander. Im Frühjahr 2015 werden die drei alten Fernbahnbrücken ausgebaut und zwei neue wieder aufgebaut.

DSC08397
S-Bahntrasse von und nach Lichtenberg. Auf der Westseite steht die alte Stützwand noch, das Brückenwiderlager ist bereits abgebrochen…

DSC08399
…auf der Ostseite ist man schon weiter, hier wurde auch die südliche Stützwand schon abgetragen. Die Bauarbeiten finden auf sehr beengtem Raum statt.

DSC08401
Zurück in der Hauptstraße. Der neue Bahndamm für das dritte Fernbahngleis. Zur Zeit werden die Spundwände mit Ankern im Bahndamm stabilisiert.

DSC08403
Blick von der Kynastbrücke auf die Baustelle der Verbindungskurve der S9. Hier wird vom alten Bahndamm aus per Betonpumpe gerade ein weiterer Pfeiler der Verbindungskurve betoniert.

DSC08407
Ein Blick Richtung Osten auf die Trasse des neuen dritten Fernbahngleises. Die neue Brücke über der Karlshorster Straße wird bereits mit Bitumenbahnen abgedichtet.

DSC08410
Baustelle des Überfliegers für die S3 Richtung City. Die Fundamente für die Brückenwiderlager sind betoniert, nun kann mit dem Hochbau begonnen werden. Die Brücke wird in Sichtachse zum Signal hinter dem Erdhügel verlaufen.

DSC08413
Blick auf das Gebäude der neuen McDonalds Filiale. Das Stahlskellet ist fertig und wird für die weiteren Arbeiten in den Wintermonaten überdacht.

DSC08414
Das Bahnsteigdach des Bahnsteigs Ro ist nun zu fast 100% verkleidet, auch die Dachkante wurde nun verkleidet. Noch ist nicht erkennbar wie der Bahnsteig beleuchtet wird.

DSC08416
Die Verbindungskurve der S9. Die ersten Brückenteile sind miteinander verschweisst und im typischen Bahngrau lackiert.

DSC08417
Auf den bereits fertigen Pfeilern werden für den Einschub der Brücke Gleitvorrichtungen installiert über die die Brücke dann drüber rutschen wird.

DSC08419
Am Pfeiler am Markgrafendamm wird eine solche Vorrichtung gerade installiert.

DSC08420
Blick zwischen den Pfeilern. Im Hintergrund wird der nächste Pfeiler betoniert. Noch weiter hinten die mächtige Verschalung der Betonbogenbrücke.

DSC08421
der erste Bogen der Brücke ist bereits betoniert und ausgeschalt, der zweite dürfte bald folgen. Leider lässt sich dieses Brückenbauwerk wirklich gut nur aus dem Regio bei der Vorbeifahrt betrachten.

DSC08423
Auf dem neuen Bahnsteig D, er macht weiterhin einen sehr geräumigen Eindruck.

DSC08425
Vom alten Bahnsteig E ist ausser reichlich Abbruchmaterial das abgefahren wird nichts mehr zu sehen.

DSC08426
Eine Augenweide ist und bleibt das historische Aufsichtsgebäude, das besonders in der Abendsonne schön zur Geltung kommt.

DSC08427
Ohne Bauzaun wird das Gebäude wohl leider nicht lange so schön aussehen.

DSC08428
Innerhalb des Gebäudes werden die Wände zur Zeit mit einer Bitumenmasse verspachtelt.

DSC08429
Das nördliche Ende des Ringbahnsteigs. Hier gehen die Bauarbeiten nun auch zügig voran. Um auch im Winter weiter bauen zu können erhält das Gebäude eine provisorische Überdachung.

DSC08430
Hinter dem Gebäude entsteht aus dieser Stahlkonstruktion ein Plateau. Hier werden dann wohl die Küche sowie die Geschäftsräume untergebracht.

DSC08431
Wechsel zur Modersohnbrücke. Gut zu erkennen ist wie der nächste Pfeiler für die Verbindungskurve per Betonpumpe vom alten Bahndamm aus betoniert wird.

DSC08434
Das Fundament der Rampe reicht nun bis knapp vor die Modersohnbrücke.

DSC08436
Die neuen Masten der Oberleitung sind bis auf wenige nun alle in Betrieb. Ein einzelner Mast steht noch mitten im Rampenbauwerk, er dürfte in den nächsten Tagen aber auch verschwinden.

DSC08438
Die Ausmaße der neuen Rampe werden immer deutlicher. Die neue Kurve soll später mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80km/h befahren werden können.

Warschauer Straße

DSC08439
Auch auf dem Westabschnitt der Großbaustelle passiert viel. An den neuen Fernbahngleisen werden Drainagen und Signalkabel verlegt. Auch hier gehen nach und nach die neuen Masten der Oberleitung ans Netz.

DSC08441
Vom alten Bahnsteig A sind an der Warschauer Straße nur noch Fragmente übrig.

DSC08443
Das östliche Gleisvorfeld vor der Warschauer Straße. Ein paar weitere Gleise kommen für die S-Bahn noch hinzu.

DSC08445
Westlich der Warschauer Brücke sind die Abrissarbeiten des alten S-Bahntunnels in vollem Gange.

DSC08446
Das Fernbahngleis welches direkt an der Stützwand der westlichen Rampe lag wurde bereits abgebaut um Baufreiheit zu schaffen. Der Regios und Fernzüge umfahren diesen Bereich über das Nachbargleis.

DSC08448
Arbeiten an den Gleisen der Fernbahn. Der neue Kabelkanal kann nun gefüllt werden. Die neuen Fernbahngleise werden so ausgelegt das Geschwindigkeiten on bis zu 120km/h möglich sind.

DSC08449
Nur noch Reste des alten Bahnsteigs A sind zu erkennen. Es dürfte nicht mehr lang dauern bis er ganz und gar abgetragen ist.

DSC08451
Nach den Abrissarbeiten kann mit dem Aufbau des neuen Bahnsteigs A begonnen werden. Hier steht dafür aber noch ein alter Mast der Oberleitung im Wege.

DSC08453
In den nächsten Tagen dürfte hier nun auch die Treppe zur provisorischen Fußgängerbrücke entfernt werden. Die Gasflaschen für die Schneidbrenner stehen schon bereit.

20 Kommentare zu “Von Rummelsburg bis Ostbahnhof – auch im Dezember geht’s ordentlich voran

  1. Karl-Peter Montebaur

    Besten Dank für die wirklich informativen Bilder.
    Ich freue mich auf jede weitere Folge.
    Freundlichen Gruß,
    Karl-Peter Montebaur aus Aachen

  2. Man kanns nicht oft genug sagen:
    Vielen Dank für die tollen Bilder und die vielen sachkundigen Erläuterungen!

Kommentare sind geschlossen.