Kalter Start ins Jahr 2010 am Bahnhof Ostkreuz

_IGP1923
Hat zur Zeit mit großen Problemen zu Kämpfen, die S-Bahn Berlin

Eiskalt startet das Jahr 2010 auch am Bahnhof Ostkreuz. Zur Zeit ist die größte Baustelle der Bahn in Berlin von einer dicken Schneedecke bedeckt. Dennoch hat sich zum Jahresende 2009 so einiges am Ostkreuz getan.

Die Südkurve, über die bis zum Sommer noch die S9 fuhr, wurde in Teilen bereits abgetragen. Die Brücke über den Margrafendamm nebst nördlichem Widerlager wurde abgebaut, noch im Januar werden die Brücken über Fern- und S-Bahn ausgehoben.

Auch die Ãœberführung der Ringbahn über der Hauptstraße soll noch im Januar abgetragen werden, so dass bald mit den Gründungsarbeiten für die neuen Brückenwiderlager der Ring-S-Bahn begonnen werden kann.

Insgesamt gesehen ist man am Ostkreuz beim Umbau des Bahnhofs im Zeitplan, so konnte noch im Dezember die Treppe von und zum Bahnsteig E/Regionalbahnsteig in Betrieb genommen werden.

Nachfolgend noch einige aktuelle Impressionen vom Ostkreuz die uns Dennis Richter zur Verfügung gestellt hat, vielen Dank dafür.

Ãœbrigens, das Ostkreuzblog ist am 1. Januar 4 Jahre alt geworden, ein Zurückblättern zu den ersten Artikeln zeigt wie viel sich am Ostkreuz bereits verändert hat.

_IGP1925
Bald gibt es hier freie Sicht auf das alte Umspannwerk am Ostkreuz

_IGP1915
Vorbereitungen für Abriss und Neubau der Ringbahnbrücke über der Hauptstraße laufen auf Hochtouren

_IGP1914
Die Brücke der S9 (Südkurve) über dem Markgrafendamm ist bereits Geschichte

_IGP1912
Auch hier bereitet man alles für den Aushub der Brücken vor

_IGP1910
Der Aushub der Fachwerkbrücken ist einer der letzten großen Abrissarbeiten am Ostkreuz

_IGP1905
Schweres Gerät steht für den Abriss der alten Brückenwiderlager bereit

5 Kommentare zu “Kalter Start ins Jahr 2010 am Bahnhof Ostkreuz

Kommentare sind geschlossen.