Permalink

22

In vier Wochen – neue Wege am Ostkreuz

Bahnsteig Rn1 mit Wartehalle und Bahnhofsschild
Heute, genau in vier Wochen ist es so weit. Am Ostkreuz müssen sich die Fahrgäste aus Lichtenberg und Umsteiger Richtung City an neue Wege am Ostkreuz gewöhnen. Der Bahnsteig D geht ausser Betrieb und der Bahnsteig Rn1 wird für die S-Bahn in Betrieb genommen. Während es für die Fahrgäste der S3 nun ein noch weiterer Fußmarsch zu den Linien S5, S7 und S75 wird, ist das Umsteigen von und zum Ring um Weiten bequemer und erstmals auch barrierefrei.

Doch auch bis dahin ist es noch ein Stück Arbeit. Der Bahnsteig Rn1 ist so weit fertig, es fehlen noch der Fahrzielanzeigen. Die Signale sind am neuen S-Bahngleis sind aufgestellt und werden ins System integriert, sprich sie gehen ans Netz. Auf der Brücke der Karlshorster Straße liegen noch keine Gleise, sie werden vermutlich alle zusammen bei der Vollsperrung vom 9. – 13. Mai verlegt.

Behelfsbrücke Karlshorster StraßeDie Brücke Karlshorster Straße – links die Behlefsbrücke, rechts die Brücke die später allein den Nachtzügen und der Regionalbahn von und nach Lichtenberg dienen wird.

Behelfsbrücke Karlshorster StraßeDas Bahnsteigdach des Regionalbahnsteigs oben ist im Rohbau fast auf voller länge fertig.

Brückenpfeiler Ring-SüdkurveDer Brückenpfeiler für die neue Ring-Südkurve wächst in die Höhe. Gleich rechts daneben führen dann die neue Fernbahngleise entlang. Die Grube der A100 ist noch immer nicht verschlossen.

Neue FernbahntrasseDas Schotterbett ist da, die Schienen liegen bereit. Alles wartet darauf bis der A100 Tunnel endlich verschlossen ist.

Verschwenkung der Trasse noch in diesem JahrDie neue Fernbahntrasse wächst weiter Richtung Osten. Auch hier hat man das Schotterbett bereits vorbereitet.

Aufschüttung BahndammAufschüttung des Bahndamms für die neue Fernbahntrasse, im Hintergrund die Brücke Karlshorster Straße, auch sie wird neu gebaut, für die Anwohner gibt es eine Schallschutzwand.

GD Star Rating
loading...
In vier Wochen - neue Wege am Ostkreuz, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

22 Kommentare

  1. Ich habe mir das am Sonntag mal vor Ort angesehen. Mag sein dass es täuscht, aber der neue Bahnsteig erscheint an manchen Stellen doch ganz schön schmal.
    Bei den Massen die hier aus- und umsteigen wohl nicht so optimal. Und überhaupt scheint man die neuen Bahnhöfe häufig mit recht engen Bahnsteigen auszustatten (vgl. HBF, Spandau).

    • Es ist ja „nur“ ein temporäres Provisorium, bis der neue S-Bahnsteig fertig ist. Eigentlich ist an dieser Stelle später der Regionalbahnsteig der Ostbahn.
      Was ich wirklich schade finde, dass wohl der Ausgang über die Treppe zur Kynaststraße noch nicht geöffnet wird.