Permalink

23

Großer Baustellenrundgang zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof

Größte optische Veränderung, das Bahnsteigdach

Am Samstag war ich mit meiner Kamera zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof unterwegs und habe mir ein Bild vom aktuellen Stand der Bauarbeiten gemacht. Das Wetter der letzten Wochen lud nun nicht gerade zum Aufenthalt an Baustellen ein. Heute in fünf Wochen soll es so weit sein, die S-Bahn fährt vor dem Wochenende des 11. Mai letztmalig den alten Bahnsteig D an. Danach werden die Linien S5, S7 und S75 vom temporären Bahnsteig Rn1 fahren. Erstmalig kann hier dann barrierefrei zwischen Stadt- und Ringbahn umgestiegen werden. Der jetzige Bahnsteig D wird dann abgetragen. Er wandert weiter nach Osten, direkt unter den Brückenzug der Ringbahn.Auch hier werden dann Aufzüge und Rolltreppen zum schnellen und komfortablen Umsteigen installiert, sogar zum oberen Regionalbahnsteig.

Die zur Zeit größte optische Veränderung findet oben auf der Ringbahn statt. Aber nicht bei der S-Bahn, sondern an den künftigen Regionalbahngleisen, denn hier wird zur Zeit das Bahnsteigdach aufgebaut.

Infovitrinen am Bahnsteig Rn1

Am Bahnsteig Rn1 wurden Infovitrinen installiert. Spätestens mit Inbetriebnahme des Bahnsteigs wird sich hier wohl keiner mehr trauen Fahrräder wild zu parken.

Sitzmöbel am Bahnsteig Rn1

Auch Sitzmöbel wurden auf dem gesamten Bahnsteig Rn1 installiert, die Polsterung wird jedoch noch entfernt.

Stromschiene und Signaltechnik

Stromschienen, Signaltechnik sowie die Bahnsteigbeschallung sind fertig installiert.

Fertiges Streckengleis Richtung Warschauer Straße

Blick Richtung Warschauer Straße, das Streckengleis ist fertig. Auch hier sind Stromschienen und Signale installiert

Der A100 Tunnel noch immer ohne Deckel

Der A100 Tunnel wartet noch immer auf seinen Deckel. Östlich und westlich bereitet man die neue Fernbahntrasse vor.

Neue Fernbahntrasse

Hier hat man bereits den Schotter ausgebracht. Schienen und Schwellen sind geliefert, aus ihnen werden dann die beiden neuen Fernbahngleise hergestellt

Brückenwiderlager der Ring-Südkurve

Das Brückenwiderlager der Ring-Südkurve ist im Rohbau fertig.

Bahnsteigdach des Bahnsteigs Ro

Der Bahnsteig Ro, Blick Richtung Norden. Wann hier welche Regionalbahnen halten werden ist leider noch völlig offen.

Hoch flexibel, die neuen Gleise der Fernbahntrasse

Hoch flexibel, die Schienen für die neue Fernbahntrasse werden an ihren Montageplatz gebracht

Die neue Fernbahntrasse wächst Richtung Osten

Die Umverlegung der Fernbahntrasse schafft Baufreiheit für den Bau des unteren Regionalbahnsteigs

Die Fahrleitungsmasten sind montiert

Die Fahrleitungsmasten an der neuen Fernbahntrasse sind aufgestellt, rechts im Bild.

Der Bahnsteig Rn1 wartet auf seine Fahrgäste

Der Bahnsteig Rn1 wartet auf seine Fahrgäste

Signale und Stromschienen auch zwischen Ostkreuz und Warschauer Straße

Auch zwischen Ostkreuz und Warschauer Straße sind Stromschienen und Signale installiert

Der Bahnsteig B erhält noch einen Blindenleitstreifen

Der Bahnsteig B an der Warschauer Straße erhält einen Blindenleitstreifen

Blick Richtung Ostbahnhof

Blick Richtung Ostbahnhof, hier ist ebenfalls so weit alles fertig

Gleis 11 am Ostbahnhof ist wieder in Betrieb

Gleis 11 am Ostbahnhof ist bereits wieder in Betrieb

Das neue Lichtgrau der Halle wirkt hell und freundlich

Das Lichtgrau der Bahnsteighalle wirkt hell und freundlich

GD Star Rating
loading...
Großer Baustellenrundgang zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

23 Kommentare

  1. Was mir beim dritten Bild von unten auffällt: das neue Gleis richtung Ostbhf. scheint ja auf einer Trasse verlegt zu sein, die von einer uralten Stützmauer gehalten wird. Die sieht zumindest schon ziemlich erneuerungsbedürftig aus oder täuscht das nur wegen den Verunreinigungen und der Perspektive?
    Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass die Strecke nur provisorisch sein wird und in ein paar Jahren wieder ’ne Baustelle wegen einer maroden Mauer wäre ja auch nicht das gelbe vom Ei…

    • Ist mir ehrlich gesagt auch ein Rätsel warum man die Stützmauer, sowie die kurz vor Ostbahnhof vorhandenen Viaduktbögen nicht saniert hat. Baufreiheit wäre jetzt über ein Jahr da gewesen.