Permalink

14

Für den Bahnsteig Ru beginnt der Endspurt

Bahnsteig Ru

Zur Zeit kann man mehrfach in der Woche ans Ostkreuz kommen um den rasanten Baufortschritt zu beobachten. Der Bau des Bahnsteigs Ru geht nun in die heisse Phase, bereits in 12 Wochen sollen hier die Züge der S3 enden und barrierefreies Umsteigen möglich sein. Der Aufbau der nördlichen Bahnsteigkante hat hier nun begonnen.Am östlichen Ende des künftigen Regional-Bahnsteiges Lagern bereits die L-förmigen Abschluss-Betonsegmente. Ein erster Teil des Bahnsteigs ist verfüllt worden, hier werden demnächst sicher die Arbeiten für die Bahnsteigaufbauten beginnen. Das Fundament für den Aufbau des Aufzuges zwischen Bahnsteig Ru und dem Ringbahnsteig F wurde dieser Tage auch ausgehoben. Hier dürfte der Fahrstuhlschacht dann bald in die Bahnsteighalle wachsen. Ebenfalls im Bau befindlich sind die Treppenanlagen zum oberen Ringbahnsteig Ro für dessen Weiterbau am Montag eine neue Baufirma angerückt ist, die nun das Bahnsteigdach vollenden wird.

Weiter östlich wird das Pumpwerk zur Senkung des Grundwasserspiegels an der A100-Vorleistung weiter vorbereitet. Die Filteranlagen wurden mit Aktivkohle gefüllt. Die Anlage, so scheint es, wird also bald ihren Betrieb aufnehmen. Ein klarer Hinweis darauf ist auch die frei gemachte Fläche nördlich der Gleisanlagen. Hier wird im Bereich der A100-Vorleistung demnächst ein Turmdrehkran aufgestellt.

Auch am künftigen Bahnsteig D geht es zügig voran. Es werden noch letzte Kabelschächte gesetzt und Kanäle verlegt, dann wird man auch hier mit dem Verfüllen des Bahnsteig beginnen. Für den Aufbau der Treppenanlagen wurde hier nun eine Sauberkeitsschicht aus Beton gegossen. Auf ihr erfolgt der Aufbau der Treppen und Rolltreppen. Auf dem Bild ist schon gut zu sehen, dass es in westlicher Richtung wohl zwei Rolltreppen nach oben, eine normale und eine Rolltreppe nach unten geben wird. Das macht angesichts der künftigen Fahrgastströme absolut Sinn.

Der Rückbau der Fernbahngleise reicht von Westen nun auch bis an das Ostkreuz heran. Die Masten der Oberleitungen werden teilweise provisorisch gegründet. Hier dürfte sich in den nächsten Wochen das Bild ebenfalls erheblich verändern. Für den Bau des Rampenbauwerks der Verbindungskurve wurde ein zweiter Faltkran aufgestellt. Weitere Pfeiler werden vermutlich erst ab Oktober, nach dem Verschwenken der S-Bahngleise, gesetzt.

Treppenbauwerk Bahnsteig Ru
Treppenanlage Bahnsteig Ru. Hier wird der Kabelkanal betoniert, rechts daneben entsteht die Bahnsteigkante

Fundament für den Aufzug Bahnsteig Ru
Ausheben des Fundaments für den Aufzug in die Bahnsteighalle des Ringbahnsteigs

Pumpwerk mit Filteranlage
Auffüllen der Filteranlage mit Aktivkohle

Turmdrehkran A100 am Ostkreuz
Fläche zum Aufstellen eines Turmdrehkrans zum Bau der Tunneldecke der A100-Vorleistung

Baubeginn für die Treppenanlagen Bahnsteig D
Künftige Treppenanlage vom Bahnsteig D zum Bahnsteig F. Vorn zu erkennen: links zwei Rolltreppen, mittig eine normale Treppe, rechts noch eine Rolltreppe

Bahnsteig D
Es müssen noch weitere Kabelschächte gesetzt werden, dann kann der Bahnsteig D verfüllt werden

Rückbau Fernbahngleise
Rückbau der alten Fernbahngleise zwischen Modersohnbrücke und Ostkreuz

Rampenbauwerk Verbindungskurve
Aufbau des Rampenbauwerks. Ein zweiter Faltkran wurde aufgestellt

GD Star Rating
loading...
Für den Bahnsteig Ru beginnt der Endspurt, 5.0 out of 5 based on 19 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

14 Kommentare