Permalink

9

Bevorstehende Gleisverschwenkungen am Ostkreuz

Gleisplanum Bahnsteig Rn1

In etwa drei Monaten werden die ersten umfangreichen Gleisänderungen für die Fahrgäste in diesem Jahr am Ostkreuz spürbar. Die Gleise der S-Bahn Richtung City werden nach Norden an den Regionalbahnsteig Rn1 verschwenkt. Der Umstieg von und zur Ringbahn erfolgt dann über den Ausgang Sonntagstraße, bequem per Rolltreppe oder Aufzug. Das Gleisplanum wird zur Zeit vorbereitet. Die Verschwenkung soll im April auf der gesamten Strecke zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof erfolgen.

Strecke Richtung City

Regionalbahnsteig Ru

Auch auf der südlichen Seite des Ostkreuzes geht es voran. Die südliche Bahnsteigkante des Regionalbahnsteigs Ru ist fast fertig. Auch hier werden dieses Jahr die Fernbahngleise verschwenkt. Somit ist Platz um den Regionalbahnsteig Ru fertig bauen zu können, der dann temporär von der S3 genutzt wird, bis der S-Bahnsteig E fertig ist.

Auch am Tunnel der A100 geht es voran. Die Grube wurde so weit ausgehoben dass nun die künftige Tunneldecke eingebracht werden kann. Wenn die Tunneldecke fertig ist, kann darüber das Gleisplanum der Fernbahngleise erstellt werden.

Autobahntunnel A100

 

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

9 Kommentare

  1. Hallo, Herr Metze

    ich bin Anfang Januar am Ostkreuz gewesen und hab mich umgesehen. Es hat sich wirklich einiges verändert, wo ich noch immer hinter trauer, denn ich bin am Ostkreuz aufgewachsen.
    Vielen Dank für die tollen Bilder!

  2. Hmm – eigentlich sollte doch im Frühjahr 2013 auch mit dem Neubau der Brücke für die Südringkurve begonnen werden, um diese 2014 für die S9 in Betrieb nehmen zu können. Das scheint sich nach Stefans obigen Erläuterungen wohll auch um mindestens ein Jahr zu verzögern… 🙁

    BER scheint die DB angesteckt zu haben – Ostkreuz kann niemals mehr bis Ende 2016 fertig werden.

  3. Gast mit Bauerfahrung Montag, 14. Januar 2013 um 21:18

    Hallo Stefan,

    ich verfolge deinen Blog im Netz mit sehr viel Interesse und achte bei aufregenden S-Bahn-Fahrten rund um’s Ostkreuz / die Warschauer Straße jetzt mehr auf den Baufortschritt vor Ort.

    Du kannst uns berichten, dass die Gleisverschwenkungen für den Bahnsteig Rn im April stattfinden sollen. Das sind ja immerhin noch gut und gerne 4 Monate Zeit. Aber bei diesem Schnee und Frost müssen die Baufirmen bauen. Es scheint also alles ganz schön knapp mmit der Zeit bis April zu sein, oder kennst du weitere Hintergründe, dass noch viel mehr gebaut werden muss, als die S-Bahn-Gleise, wie z.B. Schutzwände, Brücken oder so, dass die Gleise so schnell fertig werden müssen? Mich wundert das, weil ich mal gehört habe, dass man im Winter nicht bauen soll, weil man sonst viele Senken bekommt. Und wenn sich die Gleise senken, dann können doch die S-Bahnen nicht richtig fahren…

    • Hallo Gast mit BE,

      nun ja, es ist ja nicht mit dem bloßen Verlegen der Gleise getan, sondern es müssen ja u. a. auch noch Sicherungstechnik (Stellwerk, Signale, Weichenantriebe, Achszähler…) sowie Fahrstromversorgung eingebaut, verkabelt, getestet und in Betrieb genommen werden, bevor diie erste S-Bahn dort fahren kann. Diese Elektrik kann aber erst nach dem Gleisbau montiert werden…

      Insofern ist bis April gar nicht mehr soooo viel Zeit.

  4. Wieder tolle Informationen Stefan, ich frage mich aber wann unter den dann verschwenkten Gleisen des Rn1 die Vorleistungen für die A100 erfolgen sollen. Wahrscheinlich werden die Gleise die man bald verschwenkt, wenn die Bahnsteige D + E fertig sind, dann wieder zurückgebaut um die Tunnelvorleistungen zu erbringen

    • Hallo Klaus,

      Vielen Dank für das Kompliment. Ich vermute auch, dass man die Gleise dann noch mal zurückbauen wird. Es handelt sich ja auch hier vorerst um ein Provisorium. Für die nördliche A100 Vorleistung muss ja auch erst mal der Bahndamm der alten Nordkurve + Brücke abgetragen werden.