Permalink

17

Baustellenübersicht Ostkreuz und Warschauer Straße im Juli 2014

Treppe Bahnsteig D

Nach einer kurzen Blogpause gibt es heute wieder eine Übersicht zum aktuellen Stand der  Bauarbeiten am Ostkreuz und an der Warschauer Straße. Insgesamt gehen die Arbeiten unvermindert zügig voran.Am Ostkreuz liegt der Fokus der Arbeiten auf der Herrichtung des Bahnsteigs D. Hier wurde nach dem Abbau der Fußgängerbrücke und dem Abriss des Fundaments bereits das Fundament für die Bahnsteigkante weiter Richtung Westen betoniert. An der A100-Vorleistung werden die Köpfe der Schlitzwände abgebrochen um einen sauberen Abschluss des Bauwerks herstellen zu können. Danach wird hier ein Teil des neuen Bahnsteigs D drauf entstehen.

An der Warschauer Straße geht es ebenfalls zügig weiter. Die ersten Stützpfeiler sind im Bereich des Bahnsteigs B betoniert und ausgeschalt. Das Fundament erhält vor dem Verfüllen des Bahnsteigs B einen Schutzanstrich. An den Fernbahngleisen wurden und werden die neuen Fahrleitungsmasten gesetzt.

Treppe Bahnsteig D
Die westliche Treppe zwischen den Bahnsteigen D und F ist fertig mit Granit belegt. Hier sind nur noch wenige Restarbeiten auszuführen. Die Rolltreppe und das Geländer müssen noch komplettiert werden.

Verschalung Treppe Bahnsteig D
An der östlichen Treppe wurde die Verschalung aufgebaut. Nachdem die Treppe betoniert wurde, kann auch hier der Granitbelag gesetzt werden.

Aufzug Bahnsteig F und Ru
TÜV-Abnahme des Aufzugs zwischen den Bahnsteigen Ru und F. Ob die Abnahme erfolgreich war konnte ich bisher noch nicht feststellen.

Bahnsteig D
Bahnsteig D, hier wurden nach dem Abriss des Brückenfundaments bereits die Fundamente für die Fortführung der Bahnsteigkante betoniert.

A100-Vorlesitung Tunneldecke
A100-Vorleistung, hier werden die Köpfe der Schlitzwände abgebrochen um einen sauberen Abschluss des Bauwerks herzustellen. Danach kann der Bahnsteig D zum Teil bis auf das Tunnelbauwerk gebaut werden.

Bahnsteigplatte Bahnsteig D
Vorbereitende Arbeiten zur Herstellung der Bahnsteigplatte. Der Boden wird verdichtet, Steinsäge und Mischsilos stehen bereit, der Bahnsteig kann mit Granit belegt werden. Das wird dann in den nächsten Wochen noch mal ein ganz anderes Bild ergeben, besonders auch dann wenn das Aufsichtsgebäude wieder errichtet wird.

Brückenpfeiler Verbindungskurve
Die Errichtung eines Krans wird vorbereitet. Er wird für den Bau der beiden Stützpfeiler der S9 Verbindungskurve benötigt. Dort wo der Sandhaufen im vorderen Teil des Bildes zu sehen ist, wird später der Bahnsteig Ru enden.

Bahnsteigdach Bahnsteig D
Noch ein mal Bahnsteig D, die Form des Daches und der Stützen erinnern an das Dach des alten Bahnsteig D. Links unten im Bild, eine Grube aus Spundwänden. Hier befindet sich der Hauptabwasserkanal für die Stadtbahnsteige. Die Grube dient dem Anschluss an den späteren Bahnsteig Rn2 der Regionalbahnen Richtung Lichtenberg.

Rolltreppe Bahnsteig D
Treppe zum Ringbahnsteig, hier müssen die Rolltreppen noch fertiggestellt werden. Ab Oktober steigen hier die ersten Fahrgäste um.

Blick zur Warschauer Straße

Bahnhof Warschauer Straße
An der Warschauer Straße gehen die Arbeiten unvermindert schnell weiter.

Bahnhof Warschauer Straße
Die ersten Stützpfeiler am Bahnsteig B sind bereits betoniert und ausgeschalt.

Bahnhof Warschauer Straße
Blick von der Warschauer Brücke. Ein mögliches Eröffnungsszenario des Bahnsteigs B für beide Fahrtrichtungen ab Oktober: stadteinwärts bleibt der Bahnsteig mit seiner provisorischen Verlängerung in Betrieb wie er jetzt ist, stadtauswärts wird die Originallänge, jedoch am westlichen Ende nur halbseitig genutzt. Der Kran und das Schutzgerüst können so stehen bleiben. Im Schutze der Betonplatte kann dann über den Gleisen die Eingangshalle errichtet werden.

Bahnhof Warschauer Straße
Auch am Bahnsteig A wachsen die Stützpfeiler in die Höhe. Gut zu erkennen sind die späteren Treppen, Rolltreppe und der Aufzug.

Fernbahnstrasse Warschauer Straße
Fernbahntrasse, hier werden nun die Masten für den Fahrstrom gesetzt, weiter hinten im Bild stehen bereits die ersten. Der Neubau der Gleise hat noch nicht begonnen.

Westlich Warschauer Brücke
westlich der Warschauer Brücke wird das Planum des 3. Fernbahngleises modifiziert, es wird sich wohl noch vor der Brücke zur Ausweichstelle aufteilen.

Westlich Warschauer Brücke
Verschalung für Betonproben. Diese Proben werden genutzt um die Festigkeit und Beschaffenheit des benutzten Materials prüfen und nachweisen zu können.

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

17 Kommentare