Permalink

40

🚂 Baustellenübersicht Ende August 2016

DJI_0021_hero.jpg

Heute gebe ich Euch mal wieder eine Übersicht zum aktuellen Baugeschehen zwischen Rummelsburg und Warschauer Straße. Ich habe dann am Abend auch ein passendes Zeitfenster gefunden um meinen Quadro-Copter aufsteigen zu lassen um Euch ein paar Luftaufnahmen zu präsentieren.

Beginnen wir den Rundgang wie immer in Rummelsburg (die Bilder sind vom Wochenende). Mittlerweile ist der Bahnhof Rummelsburg gesperrt und er wird für fast ein Jahr auch nicht mehr öffnen. Grund: die Züge der S3 fahren hier nur noch vorbei. Die auf dem Rummelsburger Viadukt zu errichtende lastverteilende Betonplatte reicht bis in den Bahnsteigbereich des Bahnhofs Rummelsburg hinein. Zusätzlich wird westlich des Bahnhofs die neue Brücke über der Karlshorster Straße errichtet.

In der Hauptstraße wurde auf dem Bauabschnitt für die südlichen neuen Fahrbahnen in den letzten Wochen richti rangeklotzt. Die Straße ist ferti, die Verkehrsführung provisorisch  bis im nächsten Jahr die beiden nördlichen Fahrbahnen fertiggestellt sind. Mittlerweile wurde der Verkehr am Freitag freigegeben. Auch die Buslinie 347 fährt wieder ihre originale Strecke. Zusammen mit der Buslinie 194 hat die Linie 347 eine neue Haltstelle mit Wartehalle am Fuße des Wasserturms erhalten.

Oben von dr Kynaststraßenbrücke hat man einen guten Blick auf die laufenden Arbeiten zur Verschwenkung des S-Bahngleises der S3. Es wird für ca. ein Jahr auf die Achse des künftigen stadteinwärtigen Fernbahngleises verschwenkt. Ebenfalls zu beobachten ist der Aufbau des Gleisplanums hoch zur neuen Stabbogenbrücke. Hier entstehen mehrere Weichenverbindungen zur späternen flexiblen Einbindung der S3, die ab August 2017 wieder direkt in die City fährt.

Auf der Stadtbahnebene des Bahnhofs Ostkreuz wird weiterhin zügig am Aufbau des Bahnsteigs E, der Fußgängerbrücke sowie der Gleisanlagen gearbeitet. Mittlerweile haben auch die Arbeiten an den Kableschächten im Umfeld des Bahnhofs begonnen.

Von der Modersohnbrücke ist zu beobachten, dass man die Stadteinwärtige Rampe der S9-Verbindungskurve in Form bringt. Hier wird besonders im Bereich der späteren Einfädelung in die Stadtbahn an den Böschungswinkeln des Dammes gearbeitet.

Weiter schleppend bis gar nicht geht es am Bahnhof Warschauer Straße voran. Hier wird zur Zeit lediglich an den Bahnsteikanten des neuen Bahnsteigs A sowie am Aufbau des nördlichen Gleises inkl. der Weichenanlage in die Kehranlage gearbeitet.

IMG_0669.jpg
Hier entsteht die im Bahnhofsbereich des Bahnhofs Rummelsburg die lastverteilende Betonplatte.

IMG_0670.jpgDas S-Bahngeleis wird für ca. ein Jahr am Bahnhof Rummelsburg vorbei geführt.

IMG_0672.jpgWenn hier das nächste Mal S-Bahnen halten dann wieder direkt auf dem Weg von und nach Innenstadt.

IMG_0676.jpgBevor die Arbeiten losgehen muss die Trasse noch abgeräumt werden.

DSC03066.jpgDie Hauptstraße ist seit Freitag freigegeben, die Verkehrsführung allerdings noch provisorisch.

DJI_0018.jpgAm Bahnhof Ostkreuz ist am Fuße des Wasserturms eine neue Haltstelle mit Wartehalle entstanden.

DSC03068.jpgArbeiten für die Verschwenkung des S-Bahngleises auf die Fernbahntrasse.

DJI_0021.jpgHauptstraße und Bahnanlagen östlich des Bahnhofs Ostkreuz.

DJI_0023.jpgBlick auf die aktuellen Gleisbauarbeiten.

DSC03069.jpgEs entstehen zahlreiche Weichenanlagen östlich des Bahnhofs Ostkreuz.

DSC03072.jpgDas Gleisplanum für die Strecke der S3 über die Stabbogenbrücke wird hergestellt.

DSC03077.jpgBlick vom Bahnsteig D, die S3 wird den Bahnhof Ostkreuz später mit ordentlich Schwung erreichen.

DSC03080.jpgDer neue Bahnsteig E, das Dach ist im Rohbau fertig, erste Werbevitrinen wurden aufgebaut.

DSC03083.jpgDie Einhausung der Fußgängerbrücke ist im Rohbau fast abgeschlossen.

DSC03086.jpgMittlerweile wurde mit der Errichtung des Daches auf der Brücke begonnen.

DJI_0004.jpgSüdliches Brückenwiderlager der Verbindungskurve, es wird noch abgedichtet, danach kann der Damm aufgeschüttet werden.

DJI_0014.jpgBlick auf die Verbindungskurve Richtung Innenstadt.

DSC03090.jpgArbeiten an der stadteinwärtien Rampe der Verbindungskurve für die S9.

DSC03094.jpgIn einem Jahr verkehren hier wieder die Züge zwischen Flughafen Schönefeld und City.

DSC03100.jpgBlick von der Warschauer Brücke, westlich des Bahnhofs entsteh die Weichenanlage für die Kehranlage.

DSC03102.jpgBis auf Arbeiten an der Bahnsteigkante finden zur Zeit keine weiteren Arbeiten am Bahnhof Warschauer Straße statt.

GD Star Rating
loading...
🚂 Baustellenübersicht Ende August 2016, 4.8 out of 5 based on 162 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

40 Kommentare

  1. Hallo Stefan
    schon wieder vielen Dank für die tollen Fotos. Die mit der Drohne geben uns eine besonders klare Aussicht von der gesamten Baustelle. Vieilleicht könntest Du die nächsten im Bezug auf die alten machen. So hätten wir eine bessere Aussicht der Entwicklung der Baustelle. Übrigens : ich gratuliere Dir für das interessante Blickwinkel an den beiden Kurven. Toll, gut gedacht und gut gemacht. Ich bin schon ungeduldig auf die nächsten.
    Mach’s jut
    Mit freundlichen Grüssen aus Paris
    Pierre

    hast Du Nachrichten (Fotos ?) von der Zukunft der Brücke über den Wiesenweg für den Airport-Express ?

  2. Darf ich mal (ggf. etwas doof?) fragen, wofür die Stabbogenbrücke sein muss? Mir erschließt sich der Sinn nicht so richtig. Was soll denn unter der Brücke entlanggeführt werden? Vielen Dank für eine Erleuchtung 🙂

    • Das liegt daran, dass die Betriebssituation künftig anders gehandhabt wird. Die Brücke ersetzt grob gesehen, den Tunnel zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße. Vor dem Umbau hatte die S3 an Warschauer Straße und Ostkreuz ihren eigenen Bahnsteig.
      Die Stabbogenbrücke dient also dazu, dass das stadteinwärtsführende Gleis der S3 die beiden Gleise von und nach Lichtenberg überqueren kann. Auf der Baustelle sieht die Brücke halt noch etwas sinnfrei aus, weil die provisorischen Gleise von S5, 7 und 75 nördlich an der Baustelle vorbei geführt werden.

      Ich hoffe, die Frage ist damit hinreichend beantwortet. 🙂

    • Hallo, a u f der Stabbrücke fährt die S-Bahn von Rummelsburg > Ostkreuz / Innenstadt, u n t e r ihr die S-Bahn von und nach Lichtenberg – nach Abschluss des Umbaus Ostkreuz in ca. einem Jahr. Ich hoffe für etwas Erleuchtung gesorgt zu haben.
      M. f. G. Ewald Wedemann, Hamburg

  3. ca. 100 bis 200m Richtung Westen parallel zur fertigen Ringbauhnhalle ist doch ein Doppelstocktunnel für die Verlängerung der bis Treptower Park in Bau befindlichen A-100-Verlängerung geplant. Ist der Tunnel schon im Rohbau berücksichtigt oder muß dann (ab 2025) die Tunnelbohrmaschine ran? (Quelle Wikipedia)

    • Es wurde darüber berichtet, das für den zukünftigen Autobahntunnel im Gleisbereich per Schlitzwandtechnik die Seitenwände und obendrauf die Tunneldecke kommplett betoniert wurden. Im Querschnitt wie ein auf den Kopf stehendes U. Zum Ausbau der Autobahn müssen allerding sämtliche Erdmassen noch ausgebaggert werden. Ich hoffe es war verständlich erklärt. Jürgen Roscher

  4. Vielen Dank für diese informative Seite zum Umbau des Bhf Ostkreuz.
    Zum Bild 11 v. 27.8.16 möchte ich noch bemerken: Das umgeschwenkte Gleis für die S-Bahn nach Erkner hat dann bis hinter Rummelsburg seine entgültige Lage für den Regional- und Fernverkehr erhalten. Lediglich die Oberleitung müsste die Stromschiene ersetzen.

  5. Vielen Dank für den tollen Bericht. Ich würde mir allerdings wünschen Text und Bilder im Bezug zueinander zu setzen. Wenn in einem Text etwas erklärt wird, sollte direkt danach das Bild kommen. Es ist schade wenn man den Text liest und nur 20 Prozent versteht, statt 90 Prozent, wenn das Bild gleich dazu zu sehen ist. LG

  6. Mal wieder ein toller Bericht!
    Insbesondere die Luftaufnahmen sind einfach fantastisch.
    Wo ich imer ins Stutzen gerate ist, wenn ich so einige Schienenverläufe sehe in denen ein deutlich zu erkennender „Knick“ ist (vorletztes Bild, mittlere Bahn).
    Ich frage mich, ob das nur perspektivisch bedingt ist oder aber hier die „deutsche Gründlichkeit“ neben dem Schotter abgelegt wurde … 😉
    Bei Bildern aus früheren Beiträgen auch öfters schön zu sehen …
    Grüße und Danke für den Blog!

  7. Danke für die vielen Infos! Zwi Fragen stelle ich mir aber immer wieder: 1) Was ist eigentlich mit dem Bahnhof Warschauer Straße los? Eigentlich ist doch seit Wochen/Monaten alles bereit um im oberen Bereich weiter zu machen? 2) Die große Freifläche am Ostkreuz Richtung Bahnhofstraße: Hier passiert auch nichts. Sollte da nicht die Tunnelvorleistung gebaut werden? Wissen Sie mehr oder können Sie mehr in Erfahrung bringen? Danke!

  8. Hallo Herr Metze, wieder toller Bericht und klasse Fotos. Ich bin – wie bisher – schlichtweg begeistert. Dank fuer Muehen und Aufwand! Scheun Suendach un Hummel Hummel ut Hamborg.

  9. facebook_Matthias Albrecht.1095012493900753 Samstag, 27. August 2016 um 20:46

    Vielen Dank für die vielen Informationen in Bild und Text und für die Mühe … schon seit Jahren!

    Meiner Meinung nach sollte Sie die S-Bahn bzw. Deutsche Bahn mal lobend erwähnen bei diesem Mammutprojekt diesen langen Atem zu haben und so gut wie immer alles objektiv und auf den Punkt gebracht zu dokumentieren.

    Bzgl. des Drohnenfluges – Ihnen gelingen ja auch sehr gute Aufnahmen ausserhalb des S-Bahnrings. Ich sehe da keine Notwendigkeit die paar Meter näher dran zu sein. Zudem es ja auch die Flugverbotszone dort anfängt und das Stress mit der DFS (Flugsicherung) bedeuten könnte.

    Sicher sind sie da schon informiert, aber ich erwähne es trotzdem gern, der DMFV bietet seinen Mitgliedern nicht nur die obligatorische Haftpflichtversicherung für den Flug mit Drohnen an, sondern macht auch Rechtsberatungen.