Permalink

5

Ostkreuz-Broschüre überarbeitet

Die Deutsche Bahn hat die Broschüre zum Umbau des Bahnhofs Ostkreuz kräftig überarbeitet. Zu sehen sind die neuen geänderten Bauabläufe, neuere Grafiken und Informationen zum Umbau des Bahnhofs Warschauer Straße.

Anzusehen, hier als PDF

Tags: Bahnhof Ostkreuz, S-Bahn Berlin, Warschauer Straße, Deutsche Bahn

GD Star Rating
loading...
Ostkreuz-Broschüre überarbeitet, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

5 Kommentare

  1. Traurig wie wenn ich das sehe.
    Und wie ich gelesen habe, einiges vom alten Stil soll erhalten bleiben, wie soll das bitte denn mit Gussbeton und Glas zusammen passen.
    Mir drücken jetzt schon die Tränendrüsen wenn ich das Moderne Ostkreuz sehe.Lieber wäre mir einfach, wenn man alles Restauriert, und gar wieder die alten Stillgelegten Bahnsteige aufbauen würden. Das wäre viel besser für leute wie mich die aus Gesundbrunnen kommen, kann man gleich weiter fahren richtung Warschauer Str, dabei soll angeblich die Bahnsteige B und C sowie die Nordkurve von Frankfurter Allee ihre bedeutung verloren haben?! Ich finde, die DB und S-Bahn ist es ihr wunsch, aber mir war es sehr wichtig.
    Nichts wird danach mehr seine bedeutung haben. Ostkreuz wird danach ein Bahnhof sein wie jeder andere, aber jetzt zeigt dieser Bahnhof sein wahres „ICH“, sein alter, seine Geschichte, von Arbeiter Hände aufgebaut die längst nicht mehr gibt, oh mein liebes Ostkreuz, warum nur die Schönheits OP.
    Danach ist einfach nichts mehr das selbe und Punkt.

  2. Geplant ist eine Halle für die Regionabahn, nur nach Bahnaussagen lohnt sich das nicht für nur eine stündlich verkehrende RB-Linie, die dort halten soll. Deswegen wird auch an der Ostbahn erstmal nichts gebaut – es wären zwei Seitenbahnsteige für eine Linie. Beide Linien wären viel besser am unteren Regionalbahnsteig aufgehoben, wo sie gleich weiter zum Hbf fahren können, aber man scheut sich offensichtlich davor, auf der Stadtbahn wieder einen 5-Minutentakt zu fahren, wie vor Inbetriebnahme des Tiergartentunnels. Stattdessen enden weiterhin RB in Ringnähe(Lichtenberg, später Ostkreuz auf der einen, Charlottenburg etc. auf der anderen Seite), anstatt sie miteinander und dem Zentrum zu verbinden.

  3. Also bekommt der Regionalbahnsteig an der Ringbahn nun definitiv eine Halle?
    Oder zeigt die Simualtion auf Seite 10/11 doch nur einen Zustand, der so wohl nie erreicht wird?

  4. Wo ist die neue Ostkreuzbroschüre zu bekommen?
    Seit die Nachfolgefirma der PBDE am Nordbahnhof in Luxushütten sitzen, gibt es dort ja keine Broschüren mehr oder nur Schrott.

  5. Wie kann man auf den paar Seiten soviele Fehler und Widersprüche unterbringen? Wird das Kreuzungsbauwerk nun ein oder zwei Gleise nach/von Lichtenberg überspannen? Für beide Annahmen gibts es eine passende Grafik…
    Was sollen eigentlich die Regionalbahnsteige an Ring- und Ostbahn? Mit viel geringerem Aufwand liessen sich doch neben den RE auch alle RB über die Stadtbahn führen und am Hbf. mit Linien, die derzeit im Westen der Stadt enden, verbinden. Stattdessen entsteht ein Endbahnhof für Regionalzüge…