Permalink

1

Aufruf zum Fahrgaststreik bei der BVG!!!

Auch Sie als Fahrgast haben die Möglichkeit Ihrem Anliegen einen gewissen Nachdruck zu verleihen. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di rief in den vergangen Wochen die Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zu einem unbefristetem Streik auf, der nun seit diesem Montag unterbrochen ist, in den nächsten Tagen jedoch wieder aufleben könnte.

Wenn Sie der Meinung sind, dass es Ihnen als Fahrgast jetzt auch reicht, dann sollten Sie ein Zeichen setzen und in den unbefristeten Fahrgaststreik treten.

  • Fahren Sie so wenig wie möglich mit den Verkehrsmitteln BVG
  • Fahren Sie wenn möglich mit dem Fahrrad bis zur nächsten S-Bahnstation oder direkt bis ans Ziel
  • versuchen Sie kurze Wege bis zur nächsten S-Bahn Station zu Fuß zu gehen
  • Neben den Beschäftigten der BVG profitieren am meisten die Gewerkschaft und die Finanzämter von den höheren Löhnen

Pro – Warum Sie in den Fahrgaststreik treten sollten

  1. Sie zeigen den Varhandlungsparteien, dass der Streit/Streik auf Ihrem Rücken ausgetragen wird.
  2. Sie zeigen, dass auch Sie eine Stimme haben, die Sie mit dem Fahrgaststreik bei der BVG nutzen sollten.
  3. Sie zeigen damit, dass das Unternehmen BVG von Ihnen als Fahrgast und Steuerzahler abhängig ist (Prinzip von Angebot und Nachfrage).
  4. Sie zeigen damit, dass Sie auch auf anderen Wegen an Ihr Ziel kommen.
  5. Sie bewegen sich an der frischen Luft, zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
  6. Sie ändern mal wieder Ihre Gewohnheiten und somit alt bekannte Routen von und zum Arbeitsplatz.

Kontra – Warum Sie nicht in den Fahrgaststreik treten sollten

  1. Angebotskürzungen wegen der gesunkenen Nachfrage bei der BVG.
  2. Arbeitsplatzabbau bei der BVG wegen der gesunkenen Nachfrage.

Tags: BVG Streik Berlin, Verdi Streik Berlin, Fahrgäste Berlin, S-Bahn Berlin

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

1 Kommentar

  1. Pingback: Gemeinschaftsraum von bblogs.de