Permalink

4

Baustellenüberblick Dezember 2017

Hallo zusammen,

ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und ein paar schöne Tage im Kreise Eurer Liebsten, vor allem aber Gesundheit.

In den letzten zwei Wochen habe ich noch ein mal ein paar Bilder zum Abschluss des Jahres gemacht. Am 10. Dezember war großer Fahrplanwechsel, der sich auch noch ein mal auf das Ostkreuz ausgewirkt hat.

Wichtigste Neuerungen am Ostkreuz sind die Wiedereröffnung der südlichen Verbindungskurve für die S9, die Inbetriebnahme des unteren Regionalbahnsteigs Ru sowie die Verkehrsfreigabe für die beiden nördlichen Fahrspuren der Hauptstraße/Markgrafendamm.

Los geht’s: die Bilder sind aus den vergangenen zwei Wochen.

Eröffnung des Regionalbahnsteigs Ru – ein Dach muss her

Der Fahrzielanzeiger am Ostbahnhof kündigt es bereits an: die Regionalbahnen halten nun auch am Ostkreuz.

Den Fahrgästen der S3 ist der Bahnsteig Ru ja seit Jahren bekannt, nun wird er von den Linien RE1, RE2, RE7 und RB14 angefahren.

Entgegen aller vorausgeschickten Argumentationen halten die Züge nicht auf der maximal möglichen Länge unter der Ringbahnhalle die den Bahnsteig überdacht.

Gut 2/3 der Zuglängen stehen im Freien, die Fahrgäste sind hier Wind und Wetter ausgesetzt.

Mit den AirPort Express-Lininen RE7 und RB14 wird der Bahnhof Ostkreuz bis zur Fertigstellung der Dresdener Bahn mit Eröffnung des BER ein sehr wichtiger Umsteigeknoten von und zum Flughafen.

Wartende Fluggäste werden also wohl eher im Regen stehen oder sich unter der Halle versammeln was dann den Ein- und Ausstieg verzögert und zu Verspätungen führen wird.

Auf dem Bild zu sehen die eigentlich zu überdachende Fläche des Bahnsteigs. Das sollte bei einem 500 Millionen Euro Projekt jetzt nicht der ausschlaggebende Kostenfaktor sein.

Und noch ein Punkt der für ein Bahnsteigdach spricht: der Bahnhof Ostkreuz ist nun auch Fernzughalt.

Seit dem 10.12. kann man vom Ostkreuz nach Stuttgart fahren. Später soll der IC Norddeich < > Cottbus hinzu kommen.

S9 zurück auf angestammter Strecke

Ein Zug der S9 auf der stadteinwärtigen Verbindungskurve auf dem Weg nach Spandau.

Die volle Flexibilität für den S-Bahnverkehr wird erst zum Ende 2018 hergestellt sein.


Mitfahrt vom Treptower Park Richtung Spandau


Mitfahrt von der Warschauer Straße Richtung Flughafen Schönefeld

Verkehrsfreigabe Hauptstraße

Nach langer Bauzeit stehen nun endlich alle vier Fahrbahnen auf der Hauptstraße/Markgrafendamm zur Verfügung

Auf den nördlichen Fahrbahnen its die Markierung schon final (inklusive Radschutzstreifen).

Auch am letzten Block der A100-Vorleistung ist es zum Jahresende spürbar vorangegangen. Nach dem Einbau des Deckels im Frühjahr kann hier die Fußgängerbrücke vollendet und die Regionalbahnsteig Rn1 und Rn2 gebaut werden.

Neue Mieter. Auf dem Bahnsteig D (stadteinwärts) erkennt man nun auch den ersten Mieter des Verkaufspavillons

GD Star Rating
loading...

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

4 Kommentare

  1. Moin,

    das die leute da ohne dach stehen müssen – ich verstehe solche nachlässigkeiten der bahn wirklich nicht. so ein teures projekt und dann wird an solchen dingen gespart. total unverständich.

    danke für deine bilder und den überblick.

  2. Hallo Herr Metze, Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Vielen Dank für den wieder tollen Bericht. Ich war am 12.12.17 selbst vor Ort, bin immer noch fasziniert von dem, was dort in den letzten 11 Jahren entstanden ist. Den gesamten Bereich unter ! der Ringbahnhalle empfinde ich als alles in allem enttäuschend, lieblos, zu dunkel, ungepflegt
    bzw. verwahrlost. Gut, es wird noch gebaut, den Endzustand kann ich mir lebhaft vorstellen. Schade, sehr schade, das gesamte Projekt erscheint mir als ein Symbol der verpassten Chancen / Möglichkeiten. Details aufzuzeigen erspare ich mir, es sind derer zu viele! Na dann, schaun mer mal. Hummel Hummel M. f. G. Ewald Wedemann

  3. Thank you from San Francisco for all the stories of progress on the Ostkreuz. I have visited Berlin many times since 2001 and I am fascinated and impressed by the reconstruction of everything. Best wishes to you in 2018.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.