Permalink

9

Neuer Bahnsteig Ro am Ostkreuz in Betrieb

Berlin Ostkreuz - Neuer Ringbahnsteig
Neue Linienwege – die S9 verbindet den Airport Schönefeld jetzt mit dem Norden Berlins

Bahnsteig Ro, so lautet die Bezeichnung des ersten neuen Bahnsteigs am Bahnhof Ostkreuz. Sie steht für „Regionalbahnsteig oben“. Hier werden jetzt in den nächsten Jahren die Ringbahnnen S41/S42 und die Züge der Görlitzer Bahn S8, S85 und S9 halten und abfahren.

Am Wochenende vom 28. zum 30. August war es so weit. Die alte Ringkurve, der Bahnsteig A, die erste Hälfte des Bahnsteigs F und damit einer der ältesten Teile des Bahnhofs Ostkreuz wurde ausser Betrieb genommen.

Es verändern sich nicht nur die Laufwege für die Fahrgäste am Ostkreuz auch die Linienwege zweier S-Bahnlinien haben sich erheblich geändert. So fährt die S9 einst vom Flughafen Schönefeld kommend statt auf die Stadtbahn jetzt auf dem Ostring bis in den Norden Berlins nach Blankenburg. Die auf der Stadtbahn entfallende S9 wird durch die S3 ersetzt. Sie fährt mit jedem zweiten Zug über Ostbahnhof hinaus bis nach Spandau.

Am kommenden Wochenende vom 11. bis 14. September heisst es noch mal Pendelverkehr auf dem Ring, dann wird aus das nach Süden führende Gleis an den neuen Bahnsteig Ro heran geführt. Erst dann ist auch der Weg frei für die Abrissarbeiten an dem über 100 Jahre alten Bahnsteig F. Noch bis Ende November müssen die Umsteiger von und zur Stadtbahn mit längeren Umsteigewegen rechnen, dann allerdings gibt es wieder direkte Zu- und Abgänge zwischen den Stadtbahnsteigen und dem Ringbahnsteig.

Berlin Ostkreuz - Neuer Ringbahnsteig
Ãœber 100 Jahre alt – der Bahnsteig F an der Ringbahn

Berlin Ostkreuz - Neuer Ringbahnsteig
Noch nicht in Betrieb – das Gleis Richtung Süden am neuen Bahnsteig Ro

Berlin Ostkreuz - Neuer Ringbahnsteig
Schlicht ausgestattet und ohne Dach – der neue Bahnsteig Ro ersetzt für mehrere Jahre den Bahnsteig F

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

9 Kommentare

  1. wann gibt es endlich fahrstühle an der querverbindung??? ich sitze seit geraumer zeit im rollstuhl und bin oft entsetzt war man für hürden überwinden muß um von a nach b zukommen

  2. woraus das bezahlt wird?
    vmtl. konjunkturpaket, landessubventionen und die kohle die mit den überteuerten tickets gemacht werden.

    moderniesieren ja, abriss und durch langweilige glatte glas beton architekturverbrechen ersetzten? nein danke- davon gibt es schon zu viele!

  3. das der bahnhof gemacht werden musste,war klar,aber haben die da mal ihr gehirn eingeschaltet und nachgedacht?!!!NEIN!!!Wozu auch?denn bei dem neuen ringbahnhof is weder nen fahrstuhl noch ne rampe.also sind behinderte,alte,beeinträchtigte (z.b.durch verletzung)menschen und leute mit kinderwagen wieder die angearschten.sry für die ausdrucksweise,aber es is so.hab auch mal einen da gefragt,der wusste noch nich mal über irgendwas bescheid.der sagte nur,ich soll zu den bauarbeitern gehn und die fragen.wie blöd is der?denkt doch anscheinend echt,dass man vom bahnhof hüpft und zu den bauarbeitern geht.da kann man nur den kopf schütteln.

  4. Hallo Erik
    Das kann ich nicht bestätigen.
    Zitat:

    Bis Mitte 2012 halten die Ringbahnzüge der S-Bahn am künftigen Regionalbahnsteig. Das schafft Baufreiheit für den Abbruch des Bahnsteiges F und den Neubau des S-Bahnsteiges einschließlich der 132 Meter langen und bis zu 48 Meter breiten Bahnhofshalle.

    Quelle: http://www.deutschebahn.com/site/shared/de/dateianhaenge/infomaterial/bauprojekte/broschuere__das__neue__ostkreuz.pdf
    Seite 15

    Laut Wikipedia wird die Ringbahnhalle am Ostkreuz somit einen Meter breiter, als die Halle am Südkreuz!
    Weißt du, was das optisch heißt?

    Gruß

  5. Hallo,

    wenn ich mir die Modell-Bilder auf den Bahn-Seiten ansehen, habe ich den Eindruck, dass der künftige Ringbahn-Bahnsteig noch breiter werden wird als der Bahnsteig Ro. Diesen finde ich schon ziemlich breit, insbesondere wenn man bedenkt, dass dort nur 1-2 REs / Stunde halten sollen. Jedenfalls sieht es so aus, als ob der künftige Ringbahn-Bahnsteig die Dimensionen des oberen Bahnsteiges am Bahnhof Schöneberg haben wird. Kann das jemand bestätigen?

  6. Nun,

    zum Kommentar 2, ich muss dir da voll recht gaben!
    Der neue Bahnhof passt überhaupt nicht zum Bild Ostkreuz! Wenn ich Ostkreuz ausspreche, verbinde ich es mit alter Bauweise und Kunstwerk, vorallem, Ingeneurs Meisterleistung für die damalige Zeit.

    Die neue Generation wird das jedenfalls nicht so mitbekommen, aber der Wasserturm lässt für die Zukunft erahnen, welche Bauweise und Kunst der Bahnhof besessen haben muss!

    Heute am 17.09 bin ich mal wieder vorbeigefahren, und war so erstaunt, mit welch ach und krach und Geschwindigkeit sie vorran gehen! Das komplette Dach ist abgeholzt, der Bagger frisst sich schon von Frankfurter Allee kommend richtung Aufsichtshäuschen vor. Feucht fröhlich haben die Bauarbeiter (Mörder) ihren spass dran!

    Architektkunst scheint heute wohl nicht mehr Mode zu sein, vorallem wenns 100 Jahre alt ist! Hin mit den Beton und Stahl, hübsch grau und kalt, keine Kunst und nichts!

    Den Bahnsteig hab ich eh mir heute nur nüchtern betrachtet, hässlich wie jeder andere Protzbau!

  7. Die Notwendigkeit der Reparatur „unter rollendem Rad“ wurde durch die Außerbetriebnahme von Fahrzeugen erheblich eingeschränkt. Frohes Bauen

  8. Und wieder verschwindet ein Stück Berliner Geschichte -daß dringends etwas am Ostrkreuz getan werden mußte, steht ja völlig außer Frage, jedoch frage ich mich, warum denn an der Stelle des altehrwürdigen „Rostkreuzes“ ein pseudomodernes „Protzkreuz“ hingesetzt werden muß, welches Unsummen an Geldern verschlingt? Gerade in Anbetracht leerer Kassen, wäre doch sicherlich über eine Sanierung nach zu denken gewesen. Das Ersetzen der alten Brückenelemente, und der Einbau von Aufzügen und Rolltreppen hätten den Bahnhof sicherlich noch weitere 150 Jahre in seiner alten Schönheit erhalten lassen können.

  9. Ãœbrigens auch die S85 ist betroffen von der neuen Streckenführung. Da die S9 jetzt zusätzlich auf dem Ostring fährt, fährt die S85 hier nicht mehr (nur noch ab Schöneweide Richtung Süden).