Permalink

3

Das Ende des alten Ostkreuz Bahnsteigs an der Ringbahn

CIMG4055
Der alte Bahnsteig F an der Ringbahn

Ein Bauzug bestehend aus zwei Baggern und zwei Wagen und 4 Arbeiter bewaffnet mit Motorsägen machten knapp 3 Tage nach der kompletten Inbetriebnahme des neuen Bahnsteigs Ro kurzen Prozess mit dem Bahnsteigdach am alten Bahnsteig F an der Ringbahn.

Der Zeitplan ist eng am Ostkreuz. Aus diesem Grund hat man bei der S-Bahn Berlin trotz des anhaltenden S-Bahn-Chaos und Berlin-Marathons nicht darauf verzichtet die lange geplanten Bauarbeiten an den alten Treppenabgängen des Bahnsteig D zum alten Ringbahnsteig F durchzuführen. So heißt es an diesem Wochenende SEV zwischen Lichtenberg und Rummelsburg.

Am nächsten, dem letzten Septemberwochenende geht es gleich weiter mit Sperrungen des Bahnverkehrs. In den letzten Monaten wurden die Brückenteile der neuen Kynaststraßenbrücke vor Ort vormontiert. Ab Freitag den 25. September schweben sie dann ein.

In Sachen Lärmschutz hat sich am Ostkreuz nun auch was getan. Zum Wohngebiet Sonntagstraße wurde im Winkel zur Stadt- und Ringbahn eine Lärmschutzwand wie man sie von DB-Strecken kennt aufgestellt (siehe Foto). Ob diese Lärmschutzwand allerdings die bald entstehenden Lärmemissionen abhalten wird bleibt zu bezweifeln, da die Arbeiten ja oberhalb der Wand auf dem Bahndamm der Ringbahn stattfinden werden. Die Bahn hat aber das Notwendigste zum Lärmschutz beigetragen, mehr Schutz wird’s nicht geben.

CIMG4061
In Windeseile war das Dach weg, der Zeitplan ist eng am Ostkreuz

CIMG4062
Nach der Bahn kommen die Autos, die Kynaststraßenbrücke wird vormontiert

CIMG4051
Ausreichender Lärmschutz am Ostkreuz

Technorati Tags:
Berlin, New Tag, Berlin Friedrichshain, Berlin Ostkreuz, S-Bahn Berlin

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

3 Kommentare