Permalink

2

Zum besseren Umsteigen Bahnsteig D wird verbreitert

S-Bahnhof Ostkreuz
An der östlichen Seite des Bahnsteigs D wird das Gleis gut 2m nach Norden verschwenkt

Mit Pendel- und Schienenersatzverkehr kündigte sich bereits am Donnerstag das bevorstehende große Baugeschehen am Bahnhof Ostkreuz an. Dennis Richter war auch dieses mal wieder vor Ort für uns und hat zahlreiche Fotos von der Großbaustelle mitgebracht.

Die lautstärksten Arbeiten, der Abbruch der Wandscheiben und Brückenwiderlager des alten Bahnsteig F wurden bereits am Donnerstag und Freitag erledigt. Tagsüber, denn für diese lauten Arbeiten hat die DB vom Senat keine Genehmigung erhalten, also mussten ca. 140000 Berufspendler auf die U5 und den SEV ausweichen. Die Bauarbeiten jedoch sind ein erster großer Schritt zur Verbesserung der Umsteigesituation am Ostkreuz. Der Bahnsteig D wird am östlichen Ende um etwa 2 Meter Richtung Norden verbreitert. Somit können bereits am nächsten Wochenende die neuen Treppen vom Ringbahnsteig Ro zum Bahnsteig D eingebaut werden.

Ab etwa Mitte November wird sich die Umsteigesituation dann für alle Fahrgäste wieder verbessert haben, ein direktes Umsteigen vom Ringbahnsteig zu den Bahnsteigen D und E ist dann wieder möglich. Im Anschluss beginnen die eigentlichen Bauarbeiten für den Neubau des Ringbahnsteigs F mit seiner großen Stahl-Glashalle.

S-Bahnhof Ostkreuz
Bereits am letzten Wochenende wurden Betonelemente in Bahnsteig D eingelassen

S-Bahnhof Ostkreuz
Die Arbeiten inkl. Vollsperrung begannen dieses mal schon mitten in der Woche…

S-Bahnhof Ostkreuz
…denn wegen zahlreicher Anwohnerklagen darf Nachts nicht gebaut werden

S-Bahnhof Ostkreuz
Die alten Pfeiler und Brückenwiderlager von Bahnsteig F sind weg

S-Bahnhof Ostkreuz
Nun wird Bahnsteig D provisorisch verbreitert

S-Bahnhof Ostkreuz
Die Arbeiten zogen sich trotzdem bis in die späten Abendstunden hin

S-Bahnhof Ostkreuz
Am Montag soll hier wieder der S-Bahnverkehr rollen…

S-Bahnhof Ostkreuz
…kaum vorzustellen bei diesen Bildern

S-Bahnhof Ostkreuz
Gut zu erkennen, die künftige Lage des Bahnsteigs D

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

2 Kommentare

  1. Nach meiner Information gab es keine „zahlreichen Anwohnerklagen“, sondern es hat nur eine einzelne Person geklagt.
    Das bedeutet: Einer hat gegen 140000 Pendler gewonnen.