Permalink

7

Meilensteine am Ostkreuz

In den letzten Wochen wurden viel Meilensteine beim Umbau des Bahnhofs Ostkreuz geschafft. Der wohl wichtigste: der Umbau ist wieder im Zeitplan. Und das sieht man auch, das bekommen die Fahrgäste zum Teil arg zu spüren.

Für die Fahrgäste der S3 hat sich die Situation erst mal entspannt. Die Züge nach Erkner fahren wieder von ihrem angestammten Gleis ab.

Die alte Fußgängerbrücke ist nun schon in Teilen abgebaut, am nächsten Wochenende werden die letzten Brückenelemente ausgehoben. Ebenso verschwunden ist die Empfangshalle zur Sonntagstraße. Sie wird mir der Fußgängerbrücke und der Empfangshalle Markgrafendamm wieder neu aufgebaut.

S-Bahnhof Ostkreuz
Das alte Empfangsgebäude Sonntagstraße wurde abgerissen

S-Bahnhof Ostkreuz
Die Bahnsteige D und E sind mit einer neuen Brücke verbunden

S-Bahnhof Ostkreuz
Das Treppenchaos hat auch hier bald ein Ende

S-Bahnhof Ostkreuz
Von der alten Fußgängerbrücke sind jetzt nur noch Fragmente übrig

Richtig gut voran gegangen ist es bei den neuen Brücken auf der östlichen Seite des Bahnhofs Oskreuz. Es werden bereits die neuen Brückenwiderlager verfüllt und erste Hilfsstützen für den Einbau der neuen Brückenelemente montiert. Im Januar sollen die ersten Brückenteile angeliefert und eingehoben werden.

Am künftigen Regionalbahnsteig der Ringbahn kann man am Brückenwiderlager bereits jetzt erkennen wie breit der neue Bahnsteig wird. Dieser Bahnsteig wird ab August 2009 dann vorerst für die S-Bahn genutzt, bis die große Halle des Ringbahnsteigs fertiggestellt ist.

S-Bahnhof Ostkreuz
Ein Regionalexpress passiert die Baustelle, künftig wird er hier auch halten

S-Bahnhof Ostkreuz
Die neuen Brückenpfeiler eröffnen ganz neue Perspektiven

S-Bahnhof Ostkreuz
Hilfsstützen für die neuen Brücken wurden montiert

S-Bahnhof Ostkreuz
Die letzten Brückenpfeiler werden in Beton gegossen.

S-Bahnhof Ostkreuz
Gut am Brückenwiderlager zu erkennen, die Breite des künftigen Ringbahnsteigs der Regionalbahn

Technorati Tags:
Bauarbeiten Berlin, Berlin, Berlin Friedrichshain, Berlin Ostkreuz, Ostkreuz Umbau, S-Bahn Berlin

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

7 Kommentare

  1. Bahnsteig A wird´s ja nicht mehr geben,B und C wurden in den 60`ern abgerissen.Bleibt es eigentlich trotzdem bei der Bezeichnung der nun noch verbliebenen Bahnsteige D,E und F ?

  2. Wird schon werden mit dem Bahnhofsdach,denn schließlich hat man hier die Chance an einem historischen Bahnhof die jahrzehnte lange Vernachlässigung wieder gut zu machen.Wenn man „Südkreuz“ nicht so hässlich überdimensioniert hätte wäre genügend Geld da.Hähä.

  3. Hallo,

    qlso für die S-Bahn-Gleise auf dem Ring wird es (fast) sicher eine Halle geben. Unklar ist nur, ob jemand – Bund, DB oder Land Berlin deren Erweiterung über den Regionalbahnsteig zu bezahlen bereit ist…

    Viele Grüße
    Arnd

  4. Habe am Wochenende beim Abbau zugeschaut. Jetzt isse weg, die Brücke. Leider hatte ich keinen Foto dabei, stattdessen nur ein Kind auf dem Arm, welches unentwegt und begeistert „Badda, Badda!“ (Badda=Bagger) rief. Das ist halt mal was anderes als Fotos… 🙂