Permalink

2

Die Vorleistung zur A100 Verlängerung

Heute möchte ich Euch mal mit einem Video vermitteln wie laut es bei den Arbeiten am neuen Ostkreuz teilweise werden kann. Das Video zeigt Arbeiten zur Vorleistung der A100 Verlängerung. Die Schlitzwände werden in den oberen Bereichen zur Zeit gekürzt, damit hier dann die Tunneldecke aufliegen kann. Das alles wird mit Presslufthämmern per „Hand“ gemacht und erzeugt eine entsprechende Geräuschkulisse, die sich leider nicht vermeiden lässt.

Vorsicht – falls Ihr Euren Audioausgang laut habt, dreht ihn etwas runter.

GD Star Rating
loading...
Die Vorleistung zur A100 Verlängerung, 4.6 out of 5 based on 13 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich fahre hier jeden Tag mit der S3 los und muss sagen das stimmt so nicht ganz!

    Ja, die obere Kante wird in der Tat begradigt damit dort die Decke aufliegen kann aber dieses wird weitestgehend nicht mit der Hand oder dem Presslufthammer gemacht sondern mit einer Beton- Bandsäge!
    Wenn man genau hin sieht kann man auch gut den oberen, sehr gerade, geschnittenen Rand sehen.
    Mit der Säge werden immer kleine Stücke (ca 2m) abgesägt und dann mit dem großen Kran der da rum steht rausgehoben…

    Alex