Permalink

18

Übersicht der Bauarbeiten zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof im September 2013

Östliches Gleisvorfeld Ostkreuz

Ende letzter Woche war es nach gut einem Monat mal wieder Zeit ein paar Bilder zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof vom aktuellen Stand der Bauarbeiten zu machen. Auf den ersten Blick scheint es so, als würde besonders am Ostkreuz nichts mehr passieren. Das ist in einigen Bereichen richtig, aber es passiert dennoch einiges.Ich habe Euch das mal auf zahlreichen Bildern festgehalten und hoffe dass Ihr Euch dadurch ebenfalls ein besseres Bild vom aktuellen Stand machen könnt. Am auffälligsten für Ein- Um- und Aussteiger am Ostkreuz ist, dass im Bereich der neu zu errichtenden Bahnsteige D, Ru und Ro so gut wie nichts mehr passiert. Hier kann man nur Vermutungen anstellen ob irgendwelche Baugenehmigungen noch nicht erteilt wurden. Für den Laien bleibt das Ausbleiben der Arbeiten in diesen Bereichen jedoch unerklärlich.

Der größte Teil der Bauarbeiten findet zur Zeit zwischen Ostkreuz und Warschauer Straße statt. Hier wird die alte Rampe zur Ring-Verbindungskurve weiter abgetragen, die Stützmauern und Widerlager im Bereich des alten Bahnsteig A werden freigelegt um sie ebenfalls abzureissen. Zwischen Modersohnbrücke und dem Westkopf des Bahnhofs Ostkreuz wird das Gleisplanum für das zweite S-Bahngleis hergestellt. Im Bereich des Bahnhofs Ostkreuz wird es das eigentliche nördliche S-Bahngleis des neuen Bahnsteigs D sein. Auf diesem Gleis sollen im Sommer 2014 bereits die S-Bahn Richtung Lichtenberg fahren.

In Sachen A100 Vorleistung hat sich leider gar nichts weiter getan. So ist durch die Erfahrung mit der Bauzeit des ersten Bauabschnittes damit zu rechnen, dass es auch im Bereich des neuen Bahnsteig D sehr lang dauern wird. Anfang Oktober soll es zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof einen SEV und Pendelverkehr geben. Der S-Bahnverkehr wird auf der Stadtbahn praktisch eingestellt. Auch hier kann man nur vermuten warum: ich schätze der große Schlitzwandbagger, der seit einem Jahr südlich des Bahnhofs Ostkreuz parkt, wird dann zwischen die S-Bahngleise zum Bahnsteig D samt Baustelleneinrichtung umgesetzt. Auch für die Einrichtung der Baustelle an der Warschauer Straße könnte man die Sperrung nutzen. Für den Neubau der Empfangshalle Warschauer Straße muss auch hier schweres GErät zwischen die S-Bahngleise verbracht werden.

Ein ICE Ersatzug passiert den Bahnhof Ostkreuz
Ein ICE-Ersatzzug passiert auf der neuen Fernbahntrasse den Bahnhof Ostkreuz

Regionalbahnsteig oben, keine weiteren Arbeiten mehr
Die Arbeiten am neuen Regionalbahnsteig Ro sind praktisch zum Erliegen gekommen

Südlich der Fernbahntrasse werden Leitungen verlegt
Südlich der neuen Fernbahntrasse werden Wasserleitungen verlegt

Am alten Bahnsteig A wird Boden abgetragen
Widerlager und Stützwände werden zum Abriss am alten Bahnsteig A freigelegt

Das zweite Fernbahngleis wurde entfernt
Das zweite Fernbahngleis im Bereich des neuen Bahnsteigs Ru wurde entfernt

Bahnsteig D beräumt, jedoch kein Baubeginn
Noch kein Baubeginn für die weitere A100 Vorleistung

Die Fläche ist frei für den Neubau
Noch kein Baubeginn für den neuen Bahnsteig D

Das Baugleis wurde entfernt
Das temporär genutzte Baugleis wurde entfernt

Gleisplanum für das nördliche S-Bahngleis
Ein neues Gleisplanum für das eigentliche nördliche S-Bahngleis entsteht

Blick von der Modersohnbrücke
Blick von der Modersohnbrücke auf das neue Gleisplanum

Stützwand zum Bahnsteig A
Widerlager und Stützwände im Bereich des alten Bahnsteig A werden zum Abriss freigelegt

Rampe zum Bahnsteig A
Die alte Rampe zur Ring-Verbindungskurve wird weiter abgetragen

Östliches Gleisvorfeld Warschauer Straße
Östliches Gleisvorfeld an der Warschauer Straße

Noch kein Baubeginn an der Warschauer Straße
Auch an der Warschauer Straße noch kein Baubeginn für die neue Empfangshalle

Beräumte Gleistrasse Warschauer Straße
Die alten S-Bahngleise wurden entfernt, das neue nutzt bereits der Bauzug von Spitzke

Der alte Tunnel zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße
Der Spitzke Bauzug unterwegs zur Baustelle am Ostkreuz nutzt hier noch den alten S-Bahntunnel am Ostbahnhof

Stützmauer hinter der O2 World
Hinter der O2 World wird die Stützwand der Fernbahntrasse mit Ankern stabilisiert. Hier eröffnet direkt nebenan demnächst ein Parkhaus.

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

18 Kommentare