Permalink

4

Ostkreuz Hallendach wächst in großen Schritten

Die Ausmaße des Hallendachs sind gut zu erkennen

Nach einem eher zögerlichem Start bei der Montage des Ostkreuz Hallendachs, geht es nun in ganz großen Schritten voran. Noch letzte Woche wurde der dritte Dachbinder montiert und schon steht er heute an seiner Endposition.

Wirkt von den unteren Bahnsteigen schon riesig, das Ostkreuz Hallendach
Wirkt von den unteren Bahnsteigen schon riesig, das Ostkreuz Hallendach

Das Glas ist auch schon angeliefert
Das Glas für die Halle ist auch schon angeliefert

Zum Vergleich: die S-Bahn neben der Halle
Zum Vergleich: die S-Bahn neben der Halle

Gleisbau der Ring-S-Bahn hat begonnen
Gleisbau der Ring-S-Bahn hat begonnen

Die Fundamente der Eisenbahnbrücke nach Alt-Stralau sind fertig
Die Fundamente der Eisenbahnbrücke nach Alt-Stralau sind fertig

Stück für Stück entsteht auch die neu Stützwand an der Ringbahn
Stück für Stück entsteht auch die neu Stützwand an der Ringbahn

Aktuell ist heute der dritte Dachbinder an seiner Endposition angekommen wie die Ostkreuz Webcam von Berlin.de zeigt.

GD Star Rating
loading...
Ostkreuz Hallendach wächst in großen Schritten, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+

4 Kommentare

  1. Hallo,

    meines Wissens wird schon sehr lange, wenn nicht von Anfang an, die aktuell gebaute Hallenlänge von 132 Metern kommuniziert.

    Welchen Sinn diese Länge hat, kann ich nicht sagen. Auffällig ist aber, dass auch die Halle am Südkreuz entsprechend ‚zu kurz‘ ist – von alten Hallen, bei denen das wohl historisch bedingt ist, abgesehen.

    Viele Grüße, Manuel

  2. Wie sieht es denn eigentlich mit dem Bauabschnitt der S9 aus? Versuche beim Vorbeifahren immer zu erkennen ob es dort voran geht, aber es sieht nicht so aus.

    Gruß Danny

    • Du meinst sicher die Ostkreuz Südkurve der S9?
      Am 5.12. wird die S3 von Osten kommend ihren vorläufigen Endpunkt am S-Bahnhof Ostkreuz haben. Alle Züge der S3 starten und enden am Gleis Richtung Erkner. Die nach Lichtenberg fahrenden Bahnen der S5, S7 und S75 fahren dann auf dem stadteinwärts führenden Gleis der S3 in Richtung Lichtenberg und die S5, S7, S75 Richtung Innenstadt auf dem Stadtauswärtsgleis.
      Sprich es rutscht alles um ein Gleis von Norden nach Süden. Es ist dann die nötige Baufreiheit geschaffen um den alten S9 Bahnsteig A abzutragen und mit dem Bau der neuen Südkurve zu beginnen. In Warschauer Straße und Ostbahnhof werden dann auch nur noch die beiden südlichen Bahnsteige genutzt, denn auf dem gesamten Abschnitt wird das nördliche Gleispaar saniert.