Permalink

9

Bauvorleistungen für die Autobahn A100 am Ostkreuz

Bauvorleistung für die A100 am Ostkreuz

Am Ostkreuz haben sich die Arbeiten nach Eröffnung der neuen Ringbahnhalle auf die Stadtbahnebene verlagert. Südlich der Fernbahntrasse werden nun die ersten Bauvorleistungen für den späteren Bau der Autobahn A100 erbracht.

Dabei wird wie folgt vorgegangen: Es werden in mehreren Abschnitten die s.g. Schlitzwände, also die späteren Tunnelwände gesetzt. Sind diese fertig kommt oben die Tunneldecke rauf. Darüber können dann die neuen Bahnsteige und Gleisanlagen auf der Stadtbahn gebaut werden. Sollte dann später die A100 wirklich gebaut werden, so wird der Tunnel bergmännisch im Schutze der schon fertigen Tunnelwände und Tunneldecke, gegraben. Dafür müssen dann später keine Gleissperrungen oder andere große Beeinträchtigungen für die Fahrgäste in Kauf genommen werden.

Auch nördlich des Ostkreuzes gehen diese Arbeiten bald los. Dazu wird ab Mitte des Jahres die alte Nordkurve endgültig abgetragen. Sind die Bauvorleistungen in diesem Bereich geschaffen, beginnt der Senat damit den neu entstandenen Bahnhofsvorplatz gestalten und bauen zu lassen. Es soll dort dann u.a. auch Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geben. Ob der Senat dann auch schon mit dem Bau der Straßenbahn beginnt ist noch offen.  

Erster Abschnitt der Bauvorleistung für die A100
Die Betonteile markieren den Verlauf des A100 Doppeltunnels. Sie dienen zum Setzen der Schlitzwände

Nordabschnitt für die Bauvorleistung der A100
Verschwindet bald ganz und macht den Blick frei, die alte Nordkurve am Ostkreuz.

GD Star Rating
loading...
Bauvorleistungen für die Autobahn A100 am Ostkreuz, 4.0 out of 5 based on 18 ratings

Autor: Stefan Metze

Hallo, ich bin Gründer und Hauptautor des Ostkreuzblogs. Das Ostkreuzblog wurde mit Beginn der Bauarbeiten am 01.01.2006 ins Leben gerufen. Mein Profil bei Twitter, Google+